Im Schatten des Jaotar (Kataria Bd.1)

( 2 Bewertungen ) 

Kapitel 25: Jharuun und der Jaotar

Landir war schnell. Immer wieder sah Yriiel ihn hinter einem Baum oder einer der mächtigen Wurzeln verschwinden, die das unwegsame Gelände weitestgehend mitbestimmten und dafür sorgten, dass ihr Weg nicht mehr als ein paar Schritte geradlinig verlief. In dem Bestreben ihn unter diesen Umständen nicht aus den Augen zu verlieren, fluchte Yriiel wortlos in sich hinein und brachte dabei noch irgendwie das Kunststück fertig, darauf zu achten, wohin er trat. Unverhofft und leicht außer Atem holte er schließlich auf und wunderte sich, als der Mando'kii so unverhofft stehen blieb.

Die schwarzen Steine (Kataria Bd.2)

( 2 Bewertungen ) 

Kapitel 17: Aussichtsloser Kampf


Nachdem Yalsa mit den anderen verschwunden war, nahm sich Nairi die Zeit, um dem Schamanen grob zu erklären, was es mit den schwarzen Steinen auf sich hatte. Sie erwähnte sogar die mögliche Verbindung zu den Xaovoun in der Hoffnung, dass Lugaan ihr mit diesem Wissen einen etwas besseren Beistand leisten konnte. Das Risiko sich später erklären zu müssen, sobald bekannt wurde, dass sie mehr wusste, als bei der jüngsten Befragung angegeben, nahm Nairi billigend in Kauf. Immerhin hatte sie sich von Landir und allem, was mit ihm zu tun hatte, weit distanzieren müssen. Dieses Stückchen Wissen gehörte leider mit dazu.

Abenteuer auf Barranis - Arafit und die legendären Bestien

( 0 Bewertungen ) 

Kapitel 1 - Die Feuermagier des Namta-Waldes

 

Etwas südwestlich von Rasuka,

einer Stadt im Norden des Kontinentes Phanteon

 

Abel und Balthasar ritten um die Mittagszeit nebeneinander durch die Rauchschwaden des brennenden und verwüsteten Dorfes Tennon, nördlich des Sahia-Gebirges. Sie fanden eine völlige Verwüstung mit etlichen Toten und zerstörten Häusern vor. Die beiden waren zwei Muskelpakete in rot glänzenden Rüstungen und besaßen markante Gesichter.

Hadiya: Wächterin über die Bannkreise

( 0 Bewertungen ) 

Leseprobe
Prolog


Gehetzt rannte Jeremias durch das dichte Unterholz auf die Felsen zu. Der Katskhi-Felsen lag jetzt zum Greifen nah. Wie eine Säule in einem Märchen erhob sich der schmale Kalkstein-Monolith vor ihm in die Höhe. Auf seiner Spitze die kleine byzantinische Kapelle. Jeremias stolperte über eine Wurzel und schlug hart auf den Boden auf. Benommen rappelte er sich wieder hoch und schaute suchend umher. Da war sie, die 15 Zentimeter lange goldfarbene Rolle. Sie war ihm beim Fall aus den Händen gerutscht und rollte jetzt auf den felsigen Abgrund zu.

Die Raumwanderin

( 0 Bewertungen ) 

Klappentext:

Dies ist die Geschichte von Noál, einem jungen Mann in einer anderen Welt, in der Telepathie und übernatürliche Fähigkeiten zum Leben dazugehören.

Und es ist die Geschichte von Vivien, der Raumwanderin, die auf rätselhafte Weise von unserer Welt dorthin gelangt. Doch die Geschichte der Raumwanderer ist auf dem Zwergplaneten Áneth durchaus bekannt. Allein Vivien bereitet ihre Ankunft große Probleme, angefangen von Missverständnissen in der Sprache bis hin zu der etwas geringeren Schwerkraft. Mystik, Magie und Übernatürliches kennt sie lediglich vom Fernsehen oder Romanen.

Gefangen in den Träumen des Traummeisters - Hochzeit ohne Gäste

( 14 Bewertungen ) 

Es war schon später Nachmittag, kein Windhauch milderte die Hitze, da näherte sich ihrem Lager eine einzelne Person. Die Sucher begutachteten sie durch das Sehrohr und sahen eine Frau in einem ledernen Brustharnisch, auf dem Rücken zwei Kurzschwerter tragend. Rechts und links trug sie einen ledernen Umhängebeutel und einen Wasserschlauch und winkte schon von Weitem zur Begrüßung. Kaum in Hörweite rief sie:

»Seid gegrüßt! Ich bin Lilandra und hoffe auf eure Gastfreundschaft.«

»Wenn Ihr nichts Böses im Schild führt, so tretet näher«, antwortete Marco.

»Bei Hekammusch, das Gesetz der Gastfreundschaft ist uns heilig.«

»Uns?«, fragte Marco, dessen innere Anspannung sofort wuchs.

Aurora Sea

( 0 Bewertungen ) 

Inhalt:

Das Raunen des Meeres: Romantisch, fantastisch und spannungsgeladen!

Vor Jahren verschwand das Flugzeug, in dem Emmas Eltern saßen, spurlos über dem Meer. Eine Weile später wiederholt sich ein solches Ereignis. Emma wohnt seit dem Verlust ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt und erhält plötzlich SMS-Nachrichten von einem gewissen Jamie, der behauptet, Passagier der letzten Unglücksmaschine gewesen zu sein. Als sie Jamie später auf einer geheimnisvollen Insel trifft, die wie aus dem Nichts mitten im Meer auftaucht, erfährt sie, dass in den Tiefen des Meeres Gefahren lauern, die nicht nur ihr zum Verhängnis werden sollen. Zudem hat es sich der junge Evenfall, ein Meereswesen, in den Kopf gesetzt, Emma um jeden Preis zu seiner Gefährtin zu machen …

Rubinmond

( 0 Bewertungen ) 

Inhalt:

Eine verbotene Liebe durch die Jahrhunderte.

Seit Jahrtausenden sind Seelenwächter auf der Jagd nach Wiedergängern, die das Seelenwachstum der Menschen stören und Seelen stehlen, um sie in ihresgleichen zu verwandeln und damit zu verdammen. Die junge Faye hat häufig beunruhigende Träume, in denen stets derselbe junge Mann vorkommt. Sie lässt sich in Hypnose versetzen, um mehr über den Unbekannten herauszufinden. Faye ahnt nicht, was sie damit in Gang setzt - denn der Mann ihrer Träume existiert tatsächlich, und die Liebe zu ihm begleitet Fayes Seele bereits durch die Jahrhunderte.

The Guardian Angels - Himmlische Sehnsucht Band 3

( 0 Bewertungen ) 

Kapitel 1

 

Ich erwachte in einem Himmelbett, welches in einem wunderschönen Hotelzimmer stand. Es war Dezember und zwei Wochen vor Weihnachten. Für ein Wochenende waren wir nach Paris gesprungen. Ja gesprungen. Der Flug hätte ziemlich lange gedauert und das hätte sich für ein Wochenende nicht gelohnt, da wir dann nur einen Tag in Paris gehabt hätten. Nun war es Samstagmorgen. Ich reckte mich und drehte mich zur Seite. Neben mir lag mein wundervoller Verlobter. Sixt hatte mir an unseren Jahrestag in Las Vegas einen Heiratsantrag gemacht gehabt und nun wollten wir am zwanzigsten April heiraten.

Im Bann der Lilie (Sammelband 1-4)

( 1 Bewertung ) 

LESEPROBE AUS BAND 1

Bereits am Vortage des Maskenballs waren viele der hohen Gäste angereist. Versailles platzte fast aus den Nähten vor lauter Menschen, Viele von ihnen hielten sich geziert ihre Taschentücher vor die Nasen, denn Wasser und Seife wurde – wenn überhaupt – nur selten angewandt. Dafür tauchte man lieber in edle Duftwässerchen. Ganze Wolken von Parfüm schwebten so durch die Gänge des Schlosses, etwas, das dem Marquis wie auch dem Chevalier Saint-Jacques zuwider war. Dessen Mutter hatte ihn bereits als Kind regelmäßig in den Badezuber gesteckt.

Gefangen in den Träumen des Traummeisters - Glammron

( 41 Bewertungen ) 

Es war nicht der Wasserfall nahe Gaarbach, denn unter diesem hatte sich kein See gebildet. Auch der wunderschönen Frau, die das herabstürzende Wasser auf ihrer Haut sichtlich genoss, war Marco noch nie begegnet.

'Das muss ein Traum sein', dachte er, was aber seiner Überzeugung widersprach, dass man in einem Traum bestimmt nicht bewusst darüber nachdachte, anscheinend nur zu träumen.

Während er noch versuchte, sich mental zu kneifen, beendete die unbekannte Schönheit ihren Aufenthalt im Wasser und entstieg diesem mit atemberaubender Anmut und Sinnlichkeit.

Helius Kampf um Ganda

( 5 Bewertungen ) 

XXL- Lesepobe

Vortag der Entscheidung

Die Nacht vergeht und die undurchdringliche Dunkelheit wird aus allen Ecken durch das Licht der Morgendämmerung verdrängt, in deren Licht sich jetzt die ersten undeutlichen Umrisse des Dorfes Ganda zeigen oder man diese wahrnehmen kann.

Nytrax - Auserwählt zum Element

( 0 Bewertungen ) 

1.  Zwillingsherz

Ehrfürchtig berührten meine Finger sie wie Schätze. Was gäbe ich nicht alles, einmal mit den Augen ihrer Schreiber sehen zu können. Ganz egal, welches der Bücher auch durch meine Hände glitt, sie erzählten von einer Welt, die vor einhundert Jahren für immer untergegangen war. Die sagenhaften Wunder verblassten im Laufe dieser Zeit und verschwanden aus den Köpfen der Menschen. Man konnte es ihnen nicht einmal verdenken, denn wie oft stellte ich mir selbst die Frage, ob ein Teil davon einen Deut zu bunt umschrieben wurde. Bereits in meiner frühesten Kindheit zog es mich hin zu den Geschichten aus der alten oberen Welt.

A Dragon's Love

( 0 Bewertungen ) 

Prolog

 

 

18 Jahre früher

Nefyn, UK

 

Ihre Mutter hatte gesagt, dass es lediglich 'alte Freunde' waren, die sie nachts besuchen kamen. Warum sie immer nachts kamen, wusste Raven nicht und sie hatte irgendwann auch aufgehört zu fragen.

Zeitgenossen - Gemmas Verwandlung (Bd. 1)

( 0 Bewertungen ) 

PROLOG

Eigentlich war ich nicht zeitgemäß, ein wandelnder Anachronismus sozusagen. Doch da ich inzwischen über 400 Jahre alt war, hatte ich schon viele Zeiten erlebt, in die ich im eigentlichen Sinne nicht passte. Dabei sah ich für mein hohes Alter noch recht frisch aus, wie eine attraktive 25jährige. Das mag daran liegen, dass ich gerade mal Mitte 20 war, als ich erschaffen wurde.
Über das, was ich war (oder besser: was wir waren, denn inzwischen gab es etliche von uns), wurden irgendwann Bücher herausgebracht, später sogar Filme und Fernsehserien.

Trugbild der Schatten: Erster Teil der Aedon-Vohrn Trilogie

( 1 Bewertung ) 

Trugbild der Schatten
1. Teil der Gefallenen-Trilogie
Von Helmut Aigner


1

Andauernd, jede Nacht, plagten sie düstere Albträume. Es blieb falsch, egal wie oft sie es durchlebte.

Der Krieg der Cherubim

( 0 Bewertungen ) 
Seere

 

Es kam ihm noch immer wie ein Wunder vor, dass sie lebten. Dass sie noch immer auf dieser Welt wandelten. Für Seere jedenfalls war es so. Seine Augen huschten bei dem Gedanken zu Perla. Die Heilerin eilte zwischen den Krankenlagern umher. Chris hatte eindeutig recht gehabt. Perla war wirklich damit beschäftigt sämtliche Heiler – in London – zu übertrumpfen. Und dazwischen hielt sie ihnen noch kräftig unter die Nase, was sie alles falsch machten. Amymon würde ihn sicher noch in der Woche zu sich zitieren, damit er Perla wieder bremste.

Die Herrschaft der Dämonenfürsten

( 0 Bewertungen ) 

Salomo

 

Hell schien der Mond vom Nachthimmel herab. Aus der Ferne drang der Laut eines Wolfs an Salomo Kaines Ohren. Seine dunkelbraunen Augen starrten auf die Flammen vor sich. Gelegentlich schluckte er den aufsteigenden Kloß in seinem Hals hinab.

Er brachte es nicht fertig, seinen Blick von dem toten Körper abzuwenden. Gleichzeitig versuchte er, seine Gefühle vor den Worten der Priesterin zu verschließen. Aber dies gelang ihm noch weniger. Vielmehr stieg eine nie bestandene Wut in Salomo empor.

Die Engel des Todes

( 0 Bewertungen ) 
Prolog 

Samstag, 15.01.2050

Breslau

 

Seine Finger strichen über den Anhänger. Die Phiole war ihm in den letzten Jahrzehnten zu einem treuen Gefährten geworden. Die Wahrscheinlichkeit, sie jemals erneut in den Armen halten zu können, war noch immer vorhanden. Auch wenn es vermessen sein mochte. Immerhin konnte nicht einmal Sandrea ihm sagen, ob Evy wirklich im Himmel weilte. Er hoffte es. Bei dem was sie geopfert hatte musste es einfach so sein.

Verhext - Phantastische Erzählungen

( 1 Bewertung ) 

Leseprobe:

»Und du bist sicher, dass das funktioniert?« Gorns ansonsten eher quäkende Stimme schwebte durch den nächtlichen Garten von Twilas Haus wie der Nachhall einer gewaltigen Glocke.

Catya spähte zu dem Balkon hinauf, hinter dem sie Twilas Schlafzimmer vermutete, und fuhr dabei abwesend mit den Fingern über die Brandblasen auf ihrem Handrücken, die sie sich bei der Anrufung des Gesangszaubers zugezogen hatte.